Zum 100. Todestag von Rosa Luxemburg

Die grosse Ökonomin, Rebellin und Schriftstellerin Rosa Luxemburg wurde am 15. Januar 1919 von deutschen Regierungstruppen ermordet - wegen "Ungehorsam"...

Heiner Brückner: Vom Himmlischen (Literatur-Essay)

In seinem Essay Vom Himmlischen (Synopsis von Lyrik-Publikationen) sinnt Heiner Brückner über die Verbindung der modernen Poesie zum Himmels-Begriff nach.

Dominik Riedo: Der Sci-Fi-Visionär Philip K. Dick

Dominik Riedo würdigt den großen amerikanischen Science-Fiction-Schriftsteller Philip K. Dick und dessen bahnbrechende visionäre Meisterschaft.

Mario Andreotti: Wie Jugendliche heute schreiben

Im Essay "Sprachwandel oder Sprachzerfall?" untersucht Mario Andreotti, wie Jugendliche heute schreiben, wie die "SMS-Generation" mit Wörtern umgeht.

Peter Fahr: Zum Rassismus in der Schweiz

In seinem Essay schreibt Peter Fahr zum Rassismus in der Schweiz: Politik und Gesellschaft haben keine wirksamen Programme. Neonazis haben Antworten...

Roland Stuckardt: Too clever is dumb (Schach-Essay)

Der Computerexperte Roland Stuckardt untersucht im philosophischen Schach-Essay "Too clever is dumb" das Spekulative Handeln - am Brett und im Leben...

Mario Andreotti: Blick hinter die Kulissen des Literaturbetriebes

Mario Andreotti in in seinem Essay über den modernen Literaturbetrieb: «Die heutigen Autorinnen und Autoren lassen sich die Themen von Trends vorgeben".

Karin Afshar: Bildung und Schule (Essay)

In dem Essay über Bildung und Schule von Karin Afshar wird plädiert für den Mut zum Unterschied auch in der Erziehung - wider alle kulturelle Nivellierung.

Vergessene Bücher (3): So grün war mein Tal – (R. Llewellyn)

Im Mittelpunkt der beeindruckenden Familiensaga «So grün war mein Tal» von Richard Llewellyn steht die Geschichte der Bergbau-Familie Morgan.

Joanna Lisiak: Reife Männerstimmen (Essay)

In dem Essay von Joanna Lisiak: "Reife Männerstimmen" geht die Autorin auf vom Aussterben bedrohte Stimm-Timbres (und damit auch von Männer-Arten) ein...

Walter Janka – Ein ungewöhnlicher Lebenslauf

"Walter Janka war ein tapferer Mensch und Kommunist durch und durch" - so Wolfgang Windhausen in seiner Hommage an den mutigen DDR-Verleger und -Kritiker.

Vergessene Bücher (1): «Liebe Mutter…» (M. Millar)

Der Beitrag von Bernd: Vergessene Bücher (1): «Liebe Mutter...» von M. Millar holt eine eindrückliche, auch beängstigende Dichterin ins Bewusstsein zurück.

Mario Andreotti: Tendenzen der Schweizer Literatur

Der Germanist Mario Andreotti spürt im Essay "Tendenzen der Schweizer Literatur" problematischen Aspekten des aktuellen nationalen Literaturbetriebes nach.

Mario Andreotti: Ist Dichten lernbar? (Essay)

Der bekannte St. Galler Germanist Dr. Mario Andreotti rückt im Essay "Ist Dichten lernbar?" Sinn und Unsinn der sogenannten Schreibseminarien zurecht.

Rolf Stolz: Die Kultur-Utopie Europa (Essay)

Der Ex-Grünen-Politiker und SDS-Aktivist Rolf Stolz plädiert in "Die Kultur-Utopie Europa" für einen bewussten Kulturregionalismus, wider alle Nivellierung.

Heute vor … Jahren: Die Schöpfung (Joseph Haydn)

Die Rubrik "Heute vor ... Jahren" zeichnet diesmal eine Klassik-Kultursensation nach: Die Erstaufführung von Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung".

Heute vor … Jahren: Die Zofen (Jean Genet)

Diesmal in der Rubrik Heute vor... Jahren: «Die Zofen» von Jean Genet. Das Stück treibt die Entindividualisierung des Einzelnen auf die tragische Spitze.

Heute vor … Jahren: Fatwa gegen Salman Rushdie

Der Rückblick "Heute vor... Jahren: Fatwa gegen Salman Rushdie" erinnert an den Mord-Aufruf, mit dem 1989 der Islam den Freidenker mundtot machen wollte.

Heute vor … Jahren: Die Stumme von Portici (Auber)

Diesmal in "Heute vor ... Jahren": «Die Stumme von Portici». Aubers Opern-Spektakel wird zum zündenden Funken der belgischen Revolution gegen Holland.

Heute vor … Jahren: Peer Gynt (Henrik Ibsen)

Diesmal in "Heute vor ... Jahren: "Peer Gynt" - Das berühmte «Dramatische Gedicht» feiert in Oslo seine Theater-Premiere. Henrik Ibsens "nordischer Faust".

Heute vor … Jahren: Die Soldaten (B. Zimmermann)

Aktuell in der Rubrik "Heute vor ... Jahren": Die Soldaten (B. Zimmermann) - eines der radikalsten und komplexesten Werke des modernen Musiktheaters.

Heute vor … Jahren: Die Räuber (Friedrich Schiller)

Das Drama "Die Räuber" von Friedrich Schiller rückte am Vorabend der Französischen Revolution die Individualität des Einzelnen radikal in den Mittelpunkt.

Heute vor … Jahren: Unruhe um einen Friedfertigen (Roman)

«Unruhe um einen Friedfertigen» von Oskar Maria Graf ist ein Meilenstein der deutschsprachigen Exilliteratur - humanistisch und konsequent antifaschistisch.

Heute vor … Jahren: Technik-Visionär Isaak Asimov

Der Beitrag "Heute vor... Jahren: Der Technik-Visionär Isaak Asimov" würdigt den bedeutenden Science-Fiction-Autor und einen der letzten Universalgelehrten.

R. Albrecht: Die Funktions-Kompetenzen der Literatur

In seinem Essay "Funktionskompetenzen zeitgenössischer Literatur" äußert sich der Publizist Richard Albrecht u.a. zur "emotionalen Erinnerungsarbeit"...

Heute vor … Jahren: Das Musical „Show Boat“

In der Rubrik "Heute vor ... Jahren" wird das Musical "Show Boat" gewürdigt, dessen Uraufführung 1927 die Geburtsstunde des Musicals überhaupt markierte.

Heute vor … Jahren: Prélude a l’après-midi d’un faune

Die kulturhistorische Rubrik "Heute vor ... Jahren:" erinnert sich der Uraufführung von Claude Debussys berühmtem «Prélude a l'après-midi d'un faune».

Heute vor … Jahren: Aus der Neuen Welt. (A. Dvořák)

Am 16. Dezember 1893 hört die Welt erstmals eines der berühmtesten Orchesterwerke der Musikgeschichte: Die 9. Sinfonie "Aus der Neuen Welt" von A. Dvorak

Heute vor … Jahren: Euwe wird Schach-Weltmeister

Am 15. Dezember 1935 gewinnt in Amsterdam der 34-jährige holländische Mathematik-Lehrer Max Euwe sensationell als Amateur die Schach-Weltmeisterschaft.

Heute vor … Jahren: Des Teufels General (Zuckmayer)

Am 12. Dezember 1946 wird «Des Teufels General» uraufgeführt. Zuckmayer thematisiert darin den Konflikt zwischen Staatsräson und Moral in Nazi-Deutschland.

Heute vor … Jahren: „Die letzten Tage der Menschheit“

In seiner satirischen Tragödie "Die letzten Tage der Menschheit" erwies sich Karl Kraus als Seismograph, der die Kriegs-Phraseologie schonungslos geißelte.

Walter Eigenmann: Der Chor in der romantischen Oper

Dem Chor in der romantischen Oper kommt große Bedeutung zu; gerade in der Romantik werden seine Massen-Auftritte zur "Verkündigung der Idee" eines Werkes.

Kür der Allgemeinbildung: Das Bilder-Rätsel (Rebus)

Es ist eine regelrechte Kür der Allgemeinbildung: Das Bilder-Rätsel (Rebus). Die alten Code-Zeichnungen sind noch heute eine Herausforderung...

Joanna Lisiak: Des Künstlers Seele (Essay)

Der Essay von Joanna Lisiak: "Des Künstlers Seele" hält den einst ehrfürchtig gehandelten Begriff des Künstlers (wieder) hoch - als "Sein in der Matrix"...

Walter Eigenmann: Über die Satire (Notiz)

Eines steht fest, spätestens seit Juvenal: Difficile est saturam non scribere" („Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben“). Aber: Was ist Satire?

Jürgen Kirschner: Zum 50. Todesjahr von Jan Sibelius

Jürgen Kirschner zum 50. Todesjahr von Jan Sibelius: "Was er in Noten zu Papier brachte, ließ die Erde erbeben und die Fachwelt der Musikszene erzittern."

Das Komponisten-Porträt: Andrew Lloyd Webber

Der seit 35 Jahren anhaltende Erfolg des Musical-Königs Andrew Lloyd-Webber hat nicht allein musikalische Gründe. Lloyd-Webber - das ist eine Traumfabrik...