Schachzug der Woche (02): LeelaChessZero vs Stockfish

Lese­zeit für die­sen Bei­trag: ca. 2 Minu­ten

Amoklauf eines Springers

von Walter Eigenmann

Über das Schach­pro­gramm Lee­laCh­ess­Zero wurde auch im GLAREAN MAGAZIN schon mehr­mals berich­tet. Zu wel­chen „stra­te­gi­schen“ Höhen­flü­gen diese NN-Soft­ware, die Ende Dezem­ber 2017 ihren Sie­ges­zug im Schlepp­tau des KI-Pro­gram­mes Alpha­Zero antrat, in der Lage ist, zeigte sich wie­der im sog. „Super­fi­nale“ des Inter­net-Engine-Tur­nie­res TCEC (2021).

In die­ser „Top Chess Engine Cham­pi­on­ship“ wer­den – für Com­pu­ter­schach-Ver­hält­nisse – über­durch­schnitt­lich lange Bedenk­zei­ten ange­wen­det. Das macht den Wett­be­werb zwar noch anfäl­li­ger für Remis-Ergeb­nisse, zei­tigt aber gleich­zei­tig eine Schach­qua­li­tät von extrem hohem Niveau.

So kam es in dem TCEC-Super­fi­nale 2021 zwi­schen den bei­den Fina­lis­ten Lee­laCh­ess­Zero und Stock­fish zu fol­gen­der Position:

LCZero (69626)  – Stockfish (20210713)
Weiß am Zuge

Schachzug der Woche (2) - 4. August 2021 - GLAREAN MAGAZIN (Walter Eigenmann)FEN: 2rq1rk1/1b1nbpp1/p3p2p/1p1pP2P/1P1B4/P2BQN2/5PP1/R4RK1 w

In die­ser Stel­lung setzte Lee­laCh­ess­Zero als Wei­ßer zu einem regel­rech­ten Amok­lauf des Sprin­gers an: Über vier Sta­tio­nen und das ganze Brett hin­weg lan­det die Figur schließ­lich auf der geg­ne­ri­schen Grund­reihe, wonach die Stel­lung des Schwar­zen prak­tisch auf­ga­be­reif ist.

Hier geht’s zur Ana­lyse der Stel­lung, inkl. Down­load als PGN-Datei

Es wun­dert nicht, dass sol­chen „stra­te­gi­schen Meis­ter­leis­tun­gen“ das Attri­but „mensch­lich“ zuer­kannt wird. Wenn wir dann noch den Line-Out­put unter­su­chen, den Lc0 in der Aus­gangs­stel­lung pro­du­ziert, ist sofort ersicht­lich, dass die Engine und ihr NN-Netz­werk nicht zufäl­lig auf diese Spring­er­wan­de­rung ver­fiel, son­dern deren Sta­tio­nen tat­säch­lich „vor­aus­ge­dacht“ hat.

Anzeige Amazon: Millennium M820 ChessGenius Exclusive - Schachcomputer für höchsten Komfort und Anspruch. In Echtholz mit vollautomatischer Figurenerkennung. Online spielen via ChessLink-Modul & App
Anzeige

Ob die vom Men­schen kre­ierte Umschrei­bung „stra­te­gisch“ im Zeit­al­ter des Com­pu­ters noch ange­bracht ist, wird schon lange unter den Schach­theo­re­ti­kern kon­tro­vers dis­ku­tiert. Denn zuwei­len ent­puppt sich in der Engine-Ana­lyse die „Stra­te­gie“ als bloß „Tiefe Tak­tik“. Nur halt nicht für den beschränk­ten Berech­nungs­ho­ri­zont des Menschen… ♦

Lesen Sie im GLAREAN MAGAZIN zum Thema Schach auch über Tay­lor King­s­ton: Edgard Colle – Caissa’s Woun­ded Warrior

Außer­dem zum Thema Schachtak­tik: Das Schach-Alpha­bet: Buch­stabe A

Kommentare sind willkommen! (Keine E-Mail-Pflicht)