Wer bin ich? (Woman Power 8 – Musik)

Lese­zeit für die­sen Bei­trag: ca. 2 Minu­ten

Leidenschaftliches Engagement für die Moderne

von Walter Eigenmann

Wer bin ich? (Woman Power 8 - Musik-Quiz)
Wer bin ich?

Es ist kein Zufall, dass ich als erste Diri­gen­tin mei­nes Hei­mat­lan­des Ver­dis „La Tra­viata“ diri­gie­ren „durfte“. Denn füh­rende Musik-Ken­ner und Kön­ner attes­tie­ren mir eine wich­tige Rolle nicht nur in der inter­na­tio­na­len Diri­gen­tin­nen-, son­dern auch in der Komponistinnen-„Szene“.

Ich begann (schon früh) als Pia­nis­tin, doch bald nah­men das Orches­ter­di­ri­gie­ren und das Kom­po­nie­ren neu­zeit­li­cher Musik den brei­tes­ten Raum in mei­nem Schaf­fen ein, wobei meine Leh­rer­schaft sich aus so her­aus­ra­gen­den Per­sön­lich­kei­ten wie Hans Wer­ner Henze, Bern­hard Hai­tink, Karl­heinz Stock­hausen und Gün­ter Wand zusam­men­setzte. Prä­gend wirkte sich aus­ser­dem meine Assis­tenz bei Clau­dio Abbado und des­sen Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­kern aus.

Die Avantgarde nahe gebracht

Seit mei­nen frü­hes­ten Jah­ren als pro­fes­sio­nelle Musi­ke­rin gilt meine grösste Lei­den­schaft und mein umfang­reichs­tes Enga­ge­ment nicht nur der Ver­mitt­lung, son­dern auch der Krea­tion avant­gar­dis­ti­scher Musik. Ver­schie­dene viel­be­ach­tete CD-Pro­duk­tio­nen mit Wer­ken von Arnold Schön­berg über Luciano Berio und Steve Reich bis hin zu mei­nen eige­nen Stü­cken wei­sen mich als ebenso ori­gi­nale Schöp­fe­rin wie ein­fühl­same Nach­schöp­fe­rin neu­zeit­li­cher Kom­po­si­tio­nen aus. Ein Schwer­ge­wicht mei­nes kom­po­si­to­ri­schen Schaf­fens liegt dabei in der Kammermusik.

Banner-Grafik-Wer-bin-ich
Die Lösung die­ses Per­so­nen-Rät­sels kann via Kom­men­tar- Funk­tion mit­ge­teilt wer­den. Die Kom­men­tare wer­den einige Tage spä­ter freigeschaltet.

Als viel­sei­tig inter­es­sierte För­de­rin der moder­nen Musik beschränke ich mich aller­dings kei­nes­wegs auf den „klas­si­schen“ Kon­zert­be­trieb: Mein gesamt­künst­le­ri­sches Enga­ge­ment bezieht die Schul- und Jugend­mu­sik ebenso mit ein wie die Grenz­ge­biete Bil­dende Kunst, Thea­ter oder Film. Das Auf­bre­chen her­kömm­li­cher Stand­orte und die Erschlies­sung neuer musi­ka­li­scher Erfah­rungs­ebe­nen sind dabei trei­bende Motive mei­ner künst­le­ri­schen Arbeit. Diese Ziel­set­zung, doku­men­tiert in einer gros­sen Anzahl von Kon­zer­ten, media­len Events und inter­na­tio­na­len Work­shops, erfährt schon seit Jah­ren immer wie­der bedeu­tende öffent­li­che Auf­merk­sam­keit und Aus­zeich­nung, zumal in Deutsch­land.

Also: Wer bin ich?

Lesen Sie im Glarean Maga­zin auch das neue 50-Euro-Preis­rät­sel: Wer bin ich? (Woman Power 9 – Musik)
… sowie in der glei­chen Rubrik Wer bin ich? (Woman Power 13 – Musik)

Kommentare sind willkommen! (Keine E-Mail-Pflicht)