Stefan Kindermann: Königsplan für Kinder (Schach)

Brücken zwischen Schachspiel und Leben

von Thomas Binder

Der ös­ter­rei­chi­sche Schach-Groß­meis­ter Ste­fan Kin­der­mann und sein Team er­wei­tern den An­satz ih­res “Kö­nigs­plan-Uni­ver­sums” bei Ch­ess­ba­se auf eine neue Ziel­grup­pe. Stan­den bis­her “Ent­schei­der” in Wirt­schaft und Po­li­tik ei­ner­seits so­wie am­bi­tio­nier­te Schach­spie­ler an­de­rer­seits im Fo­kus, wen­det man sich nun an sehr jun­ge Schach-An­fän­ger. Die Ge­stal­tung des neu­en On­line-E-Books “Kö­nigs­plan für Kin­der” ist ab­so­lut kind­ge­recht und wird durch viel­fäl­ti­ge Lern­spie­le und durch­ge­hend in­ter­ak­ti­ve Ele­men­te un­ter­stützt. Schach­lich ver­bleibt Teil 1 bei den Grund­be­grif­fen, ein wei­ter­füh­ren­der zwei­ter Teil ist angekündigt.

Ste­fan Kin­der­mann hat be­reits vor ei­ni­gen Jah­ren in be­mer­kens­wer­ter Wei­se die Brü­cke zwi­schen dem Schach­spiel und an­de­ren Le­bens­be­rei­chen ge­schla­gen, in de­nen sich ver­wand­te Denk- und Hand­lungs­mus­ter wie­der­fin­den. Sein groß an­ge­leg­tes Pro­jekt “Kö­nigs­plan” führt bei­de Ebe­nen zu­sam­men, was tref­fend in dem Mot­to “Stra­te­gien der Schach­groß­meis­ter für Ent­schei­der” aus­ge­drückt wird. Kin­der­mann ver­mit­telt sein Kon­zept in Form von Vor­trä­gen und Se­mi­na­ren an Füh­rungs­kräf­te in Wirt­schaft und Po­li­tik. Schach­li­chen Aus­druck fin­det sein Her­an­ge­hen so­wohl in der Mün­che­ner Schach­stif­tung als auch in der Mün­che­ner Schach­aka­de­mie, aus der nicht zu­letzt ein Bun­des­li­ga­ver­ein hervorging.

Renommiertes Autoren-Team

Ma­te­ri­el­ler Aus­druck der bei­den Rich­tun­gen des Kö­nigs­plan-Pro­jek­tes sind bis­her das Buch “Der Kö­nigs­plan – Stra­te­gien für Ih­ren Er­folg” und die bei Ch­ess­ba­se er­schie­ne­ne DVD “Der Kö­nigs­plan zum Tur­nier­er­folg”. Wäh­rend das Buch wohl eher die “Ent­schei­der” zur Ziel­grup­pe hat, wid­met sich die DVD an am­bi­tio­nier­te Schach­spie­ler und hilft die­sen, ih­ren Ent­schei­dungs­pro­zess am Brett zu ver­ste­hen und zu op­ti­mie­ren. Ich selbst set­ze die­se DVD re­gel­mä­ßig und mit sehr gu­ter Re­so­nanz im Trai­ning fort­ge­schrit­te­ner Ju­gend­spie­ler (ab etwa 12 Jah­ren) ein.
Nun­mehr hat das Kö­nigs­plan-Uni­ver­sum buch­stäb­lich Nach­wuchs be­kom­men. Mit “Der Kö­nigs­plan für Kin­der” ad­ap­tie­ren die Au­toren ihr Kon­zept auf eine ganz neue Ziel­grup­pe. Als Au­toren sind ne­ben Ste­fan Kin­der­mann der Spon­sor Ro­man Kru­lich (Grün­der der Mün­che­ner Schach­stif­tung) und die ös­ter­rei­chi­sche Na­tio­nal­spie­le­rin Ve­ro­ni­ka Ex­ler an­ge­ge­ben. Frau Ex­ler ist ne­ben ih­ren schach­li­chen Er­fol­gen eine re­nom­mier­te Kin­der- und Ju­gend­trai­ne­rin, u.a. mit Re­fe­ren­zen aus dem Team von “Schachi­me­des” Mar­tin Stichlberger.

Interaktiv-dynmisches E-Book

Anzeige Amazon: Wie man Glück im Schach hat - David LeMoir - Gambit Schach Verlag
An­zei­ge

Bis­her liegt Band 1 ei­nes auf meh­re­re Fol­gen kon­zi­pier­ten Wer­kes vor. Er ist so­wohl als Buch als auch als “dy­na­mi­sches eBook” ver­füg­bar. Letz­te­res steht auf ei­nem Ser­ver von Ch­ess­ba­se be­reit, kann dort er­wor­ben und dann un­be­grenzt auf­ge­ru­fen und in­ter­ak­tiv ge­nutzt wer­den. Mei­ne Er­fah­run­gen be­schrän­ken sich auf die ge­nann­te On­line-Ver­si­on, das Buch bie­tet den glei­chen In­halt. Die in­ter­ak­ti­ven Ele­men­te sind aus der ge­druck­ten Fas­sung per QR-Code er­reich­bar, wo­durch sich eine Art Hy­brid-Me­di­um er­gibt. Wie prak­ti­ka­bel die­ser stän­di­ge Me­di­en­wech­sel ist, muss hier offenbleiben.
Die On­line-Fas­sung wird dem Kun­den von Ch­ess­ba­se im Be­reich “Mei­ne Down­loads” zur Ver­fü­gung ge­stellt, bie­tet je­doch kei­nen lo­ka­len Down­load, son­dern eine un­mit­tel­ba­re Nut­zung im Brow­ser. Wäh­rend mei­ner Re­zen­si­ons­zeit (ca. 3 Wo­chen) war der Ser­ver ein­mal für ca. ei­nen Tag nicht er­reich­bar – ein Ri­si­ko, das man nie ganz aus­schlie­ßen kann.

Grundregeln und elementare Strategien

Das Werk wen­det sich an Kin­der, die ganz am An­fang des Schach­ler­nens ste­hen. Es ver­mit­telt die Grund­re­geln und die ele­men­tars­ten Ge­dan­ken zum An­grei­fen und Ver­tei­di­gen von Fi­gu­ren so­wie zu Schach und Matt. “Matt in 1” ist schach­lich die höchs­te An­for­de­rungs­stu­fe. Über die Grund­be­grif­fe hin­aus wer­den noch die “Drei gol­de­nen Er­öff­nungs­re­geln” gelehrt.

Beispielseite Schachstrategien Schule Leben - Königsplan für Kinder - Stefan Kindermann - Chessbase - Glarean Magazin
“Ziel­grup­pe El­tern, Kin­der, Lehrer*innen”: Bei­spiel­sei­te aus “Schach­stra­te­gien Schu­le-Le­ben – Kö­nigs­plan für Kin­der (Teil-1)”

Als Ziel­grup­pe hat mir Au­tor Kin­der­mann “El­tern, Trai­ner und Lehrer*innen” be­nannt. Au­ßer­dem emp­fiehlt er das Buch zum Selbst­stu­di­um für Kin­der ab 8 Jah­ren “so­wie auch Er­wach­se­ne”. Hin­ter die letzt­ge­nann­te Ziel­grup­pe wür­de ich al­ler­dings ein Fra­ge­zei­chen set­zen. Zum ei­nen ist die Ge­stal­tung klar auf Kin­der zu­ge­schnit­ten, zum an­de­ren fin­den er­wach­se­ne Schach­ein­stei­ger si­cher ef­fi­zi­en­te­re Mög­lich­kei­ten zum Er­ler­nen der Grundbegriffe.

Stefan Kindermann
Der ös­ter­rei­chi­sche Schach-Groß­meis­ter und – Päd­ago­ge Ste­fan Kin­der­mann (geb. 1959)

Der Stoff ist in 16 Lek­tio­nen auf­ge­teilt, die ne­ben der text­li­chen und bild­li­chen Vor­stel­lung ei­nes The­mas oft auch ein kur­zes Vi­deo ent­hal­ten. Au­ßer­dem sind meist noch klei­ne­re Spie­le ein­ge­baut. So muss z.B. ein Läu­fer auf kür­zes­tem Weg Nüs­se vom Feld sam­meln, der Sprin­ger sucht aus der An­fangs­stel­lung ein Matt ge­gen “ver­stei­ner­te” Fi­gu­ren (alle Fi­gu­ren des Geg­ners sind unbeweglich).
Bei vie­len (aber nicht al­len) Stel­lungs­bil­dern kann man im Brow­ser on­line eine “Fritz”-Engine zu­schal­ten. Die­se sehr schö­ne Op­ti­on wird sich bei kom­ple­xe­ren Stel­lun­gen noch viel sinn­vol­ler ein­set­zen las­sen. Eine kur­ze Er­klä­rung zur An­wen­dung die­ses Tools und zum In­halt des Be­wer­tungs­fens­ters wäre al­ler­dings zu wünschen.

Aufgaben ohne Wettbewerbsfeeling

Den Ab­schluss je­der Lek­ti­on bil­den Schach­auf­ga­ben, de­ren Schwie­rig­keits­grad na­tür­lich auf dem oben an­ge­deu­te­ten Ni­veau ver­bleibt. Hier sind auch ei­ni­ge we­ni­ge Kri­tik­punk­te des Re­zen­sen­ten an­zu­set­zen. So gibt es für ge­lös­te Auf­ga­ben eine Punkt­be­wer­tung, die aber mehr den Ar­beits­fort­schritt pro­to­kol­liert, als dass sie “Wett­be­werbs­fee­ling” auf­kom­men lie­ße. Die Auf­ga­ben­stel­lun­gen sind je­weils für den kon­kre­ten Zweck kon­stru­iert, wo­bei die Au­toren nur in ei­nem Fall ein un­glück­li­ches Händ­chen hat­ten: In ei­ner Stel­lung “Kö­nig + Sprin­ger ge­gen Kö­nig + Sprin­ger” wird der Ver­lust des ei­ge­nen Sprin­gers als Feh­ler und sei­ne Ret­tung als Er­folg be­wer­tet. In ei­ner prak­ti­schen Par­tie wäre die­se Be­wer­tung sinn­los, der Lap­sus lie­ße sich durch Hin­zu­fü­gen ei­nes Bau­ern leicht reparieren.

Altersgerechte Aufbereitung und Gestaltung: Beispielseite aus "Schachstrategien Schule-Leben - Königsplan für Kinder (Teil-1)"
Al­ters­ge­rech­te Auf­be­rei­tung und Ge­stal­tung: Bei­spiel­sei­te aus “Schach­stra­te­gien Schu­le-Le­ben – Kö­nigs­plan für Kin­der (Teil-1)”

Ins­ge­samt gibt es we­ni­ge Stel­len, an de­nen ich noch Op­ti­mie­rungs­po­ten­ti­al sehe. Auf­ge­fal­len ist mir etwa, dass aus­ge­rech­net bei der Er­klä­rung des Matt­be­grif­fes eine Il­lus­tra­ti­on steht, die ge­ra­de kein Matt darstellt…
Ein in­ter­es­san­ter An­satz sind die ein­ge­streu­ten “Schachi-Tipps”, die kind­ge­rech­te Denk­an­stö­ße ge­ben, z. B. “Das Läu­fer­paar zeigt, dass je­der Mensch sei­ne ei­ge­nen per­sön­li­chen Stär­ken hat…”

Altersgerechte Gestaltung

Wie be­reits ge­sagt, ist die Ge­stal­tung klar auf jün­ge­re Kin­der aus­ge­rich­tet. Sie wer­den al­ters­ge­recht an­ge­spro­chen, die Vi­de­os und die klei­nen Lern­spie­le – es sind im­mer­hin de­ren 27, also eine sehr be­acht­li­che Fül­le und Viel­falt – wer­den sehr viel Freu­de ma­chen. Al­ler­dings wird die ge­nann­te Al­ters­grup­pe “ab etwa 8 Jah­ren” auch kaum weit nach oben aus­zu­deh­nen sein.
Lek­ti­on 15 hebt sich vom üb­ri­gen In­halt et­was ab. Hier führt Kin­der­mann Be­grif­fe und Denk­wei­sen aus sei­ner gro­ßen Kö­nigs­plan-DVD kurz ein, ohne na­tür­lich die dort be­stehen­de Tie­fe an­zu­stre­ben. Auf mich wirkt das et­was “ge­wollt” und dürf­te un­vor­be­rei­tet von den jun­gen Le­sern noch nicht ver­stan­den wer­den. Hier ist die Hil­fe durch ei­nen er­wach­se­nen Be­glei­ter von­nö­ten, der sich idea­ler­wei­se auch über die­ses Werk hin­aus mit Kin­der­manns Kon­zep­ten be­schäf­tigt hat.
Im An­hang fin­det der Nut­zer die Lö­sun­gen der Auf­ga­ben und eine Über­sicht der Lern­spie­le (lei­der nicht als di­rek­ter Link an­klick­bar) so­wie ei­nen Glos­sar zu Schachausdrücken.

Anzeige Amazon: Fortschritt statt Stillstand! Ihr Schachbuch für schnelleren Erfolg - Mario Ziegler
An­zei­ge

Für An­fang 2024 ist Teil 2 von “Der Kö­nigs­plan für Kin­der” vor­ge­se­hen. Da­bei soll das schach­li­che Wis­sen wei­ter ver­tieft wer­den. Auch soll in Teil 2 die Kö­nigs­plan-Denk­me­tho­dik stär­ker im Mit­tel­punkt ste­hen. Mei­ne Er­fah­run­gen im Ju­gend­trai­ning mit der klas­si­schen Kö­nigs­plan-DVD be­grün­den die Hoff­nung, dass da­mit dann auch äl­te­re Kin­der er­reicht wer­den bzw. die Kö­nigs­plan-An­wen­dung mit den Kin­dern mit­wächst. Wenn Ste­fan Kin­der­mann und sei­ne Mit­strei­ter da­bei die sehr über­zeu­gen­de Ge­stal­tungs­wei­se bei­be­hal­ten und wei­ter­ent­wi­ckeln, darf man dar­auf freu­dig ge­spannt sein. ♦

Ste­fan Kin­der­mann: Schach­stra­te­gien für Schu­le und Le­ben – Kö­nigs­plan für Kin­der (Band-1), Ch­ess­ba­se E-Book (in­ter­ak­tiv), ISBN 979-8394465710

Le­sen Sie im GLAREAN MAGAZIN zum The­ma Kin­der- und Ju­gend-Schach auch über Axel Gut­jahr: Schach­spuk auf Rui­ne Rochenstein


Kommentare sind willkommen! (Keine E-Mail-Pflicht)