Rudolf Teschner: Schach in 40 Stunden

Ungefähre Lesezeit für diesen Beitrag: 1 Minute

Der Lehrkurs für Anfänger und Aufsteiger

von Walter Eigenmann

Jedem einigermaßen seriösen, nicht ohne Theoriekenntnisse durch die Turnier-Sääle wandelnden Schachadepten ist der Name des Berliner Meisters Rudolf Teschner ein Begriff. Dutzende von Theoriebüchern aus seiner Feder, von der Eröffnungslehre bis zur Spieler-Biographie, von der Partien-Sammlung bis zur Kombinationsschule füllen die Regale der Schach-Bibliotheken; Teschner dürfte der meistgelesene Schachautor deutscher Sprache sein.

Rudolf Teschner: Schach in 40 Stunden - Edition OlmsEiner der gar in mehrere Sprachen übersetzten Klassiker des vor drei Jahren verstorbenen „FIDE-Großmeisters ehrenhalber“ ist auch sein „Schach in 40 Stunden“. 1993 erstmals erschienen, legt jetzt Raymund Stolze in der Schweizer Edition Olms eine neue, wiederum aktualisierte Ausgabe des Bestsellers vor.

Den Ideenreichtum des Schachs näherbringen

Die Zielsetzung dieser auch im Schul- bzw. Schülerschach der Vereine gern benutzten 40 Lektionen legte Teschner zuletzt im Vorwort seiner vorausgegangenen Auflage aus dem Jahre 2004 dar: „Dieses Lehrbuch will den Leser nicht nur mit den Grundregeln des ‚Königlichen Spiels‘ vertraut machen, sondern ihm auch den ganzen Ideenreichtum nahebringen, dem es seine Anziehungskraft verdankt. […] Das Buch ist zum Selbststudium geeignet und hat sich auch in Lehrkursen vielfach bewährt.“

Alle Ingredienzen des Turnierspiels aufgedeckt

Der Internationale Meister Teschner – seine beste historische Elo-Zahl betrug 2633 – geht dabei didaktisch sehr geschickt vor und deckt dem Schach-Novizen wie dem -Aufsteiger alle unverzichtbaren Ingredienzien eines erfolgreichen Turnierspiels (bis schätzungsweise 2000 Elo / natürlich inklusive regelmäßige Spielpraxis) auf.
Teschners „Schach in 40 Stunden“ gehört auch Jahre nach seiner Erstauflage zu den schachpädagogisch wirkungsvollsten Publikationen im deutschsprachigen Schach-Blätterwald. Der Olms Verlag darf es sich als besonderen Verdienst anrechnen, gerade dieses Kompendium des fruchtbaren Berliner Schachschriftstellers in der gewohnt professionell-schönen Aufmachung seiner Buch-Reihe „PraxisSchach“ in kontinuierlicher Aktualisierung zu begleiten. ♦

Rudolf Teschner, Schach in 40 Stunden (aktualisierte Auflage), Edition Olms, 160 Seiten, ISBN 978-3-283-01011-9

Lesen Sie im Glarean Magazinzum Thema Schul- bzw. Schülerschach auch über
Jonathan Carlstedt: Eine kleine Schachschule

...und wie ist Ihre Meinung zu diesem Beitrag?