Musik – Literatur – Schach

Editorial / Inhalt

Glarean-Magazin-Header-Musik-Literatur-Schach

Musik               Literatur              Schach

 …sind drei auf den ersten Blick heterogene Kultur-Phänomene. Beim zweiten Hinsehen werden Gemeinsamkeiten offenbar, denen nachzuspüren eine der Intentionen dieses Internet-Kultur-Journals ist. Und: Literatur, Musik, Schach – das steht auch für drei der grundlegenden menschlichen Komponenten, nämlich fürs Denken, fürs Fühlen, fürs Spielen.

Zur Navigation durch die vielfältigen und umfangreichen Inhalte nutzen Sie einfach das nachstehende Inhaltsverzeichnis, die obenstehende «Suche»-Funktion und die «Stichwörter»-Liste der Sidebar rechts.

Das «Glarean» ist ein privates Kultur-Angebot, das keinerlei kommerziellen Ziele verfolgt. Wer uns unterstützen möchte, schaltet eine kleine Bannerwerbung (siehe «Media-Daten»).

Glarean Verlag - Header
Unsere Partner-Seite: Der Glarean Verlag

Kommentare – auch wenn die darin geäußerten Ansichten von jenen der Redaktion abweichen – sind uns willkommen. (Bitte stehen Sie mit Namen und Mail-Adresse – letztere wird nicht veröffentlicht – zu Ihrer Meinung). Bei thematisch fremden Link-Angaben, Spam-Inhalten oder anonymen wie rechtswidrigen Texten behält sich die Redaktion Kürzung oder Änderung bzw. Nichtveröffentlichung vor.

Rezensions-Exemplare von Buch-oder CD-Novitäten nimmt die Redaktion gerne entgegen, eine Besprechung kann aber nicht immer garantiert werden.

Seit seiner Gründung vor rund acht Jahren verzeichnet das «Glarean Magazin» inzwischen fast drei Millionen Besucher; mittlerweile wird das «Glarean» monatlich ca. 25’000 mal angeklickt. Für dieses enorme Interesse an unseren Kultur-Inhalten danken wir allen Besucherinnen und Besuchern  und wünschen weiterhin unterhaltsame und informative Lese-Stunden! –
Walter Eigenmann / Februar 2017

Glarean = Schweizer/Glarner Humanist und Universal-Gelehrter (1488-1563): Musiker, Dichter, Mathematiker, Philologe, Historiker und Geograph

Das Glarean Magazin abonnieren RSS-Feed

Inhalte

EssaysEssays & Aufsätze von Richard Albrecht, Mario Andreotti, Janko Ferk, Arnold Leifert, Joanna Lisiak, Karl-Heinz Schreiber, Rolf Stolz u.v.a. ProsaNeue Prosa von Karlheinz Barwasser, Peter Fahr, Herbert Friedmann, Jutta Miller-Waldner, Norbert Sternmut, Rainer Wedler  u.v.a.
LyrikNeue Lyrik von Werner K. Bliß, Tanja Dückers,  Brigitte Fuchs, Petra Ganglbauer, Martin Kirchhoff,  Ines Oppitz u.v.a. NietzscheZitate der Woche von Friedrich Nietzsche bis Jürgen Habermas und von Charles Darwin bis Roger Willemsen u.v.a.
RezensionenRezensionen neuer Bücher, Musikalien und CDs aus den Sparten Belletristik, Sachbücher, Klassik, Jazz, Pop, Schach u.v.a. WettbewerbeWettbewerbe und Preise Musik- und  Literatur-Ausschreibungen, Info-Service für alle Genres u.v.a.
SchachSchach in seinem ganzen Spektrum mit Aufgaben und Studien,  Computer-Schach, Chess960, Partien, Bücher, Tests u.v.a. StreichhoelzerDenksport in allen Facetten mit Musik-, Literatur- und Schach-Kreuzworträtseln, Sudoku, Streichholz-Rätsel, Tangram u.v.a.
InterviewInterviews und Events aus den drei Glarean-Sparten mit News, Turnieren, Festivals, Seminare, Historie u.ä. CartoonsHumor & Sensationen in den Rubriken Cartoons, Karikaturen, Aufgeschnappt, Videos u.ä.
DisketteGratis-Downloads von kostenlosen Musiknoten (Pop, Klassik, Jazz, Volkslieder), Schachpartien u.v.a. Herausgeber_EigenmannMedia-Daten Der Herausgeber – Media-Daten & Impressum – Kontakt – Archiv: SCRIPTUM – auf DVD

Neue Texte (Essays, Prosa, Gedichte, Reportagen u.a.) sind willkommen!
(Siehe auch Impressum)


Die Redaktion ist weder verantwortlich für die Inhalte der im «Glarean Magazin» verlinkten Seiten, noch macht sie sich diese zu eigen. Es ist aufgrund der Vielzahl der Einträge unmöglich, alle regelmäßig zu überprüfen. Bei Hinweis auf illegale Inhalte werden Einträge sofort entfernt. – Sämtliche im «Glarean Magazin» redaktionell bearbeiteten Inhalte unterstehen dem internationalen Copyright und dürfen erst nach schriftlicher Erlaubnis anderweitig verwendet werden.

Das klassische Glarean-Tangram (52)

Legen Sie mit den Tangram-Elementen
die folgende Figur

Tangram_052_Aufgabe_Glarean Magazin

Lösung: —>(weiterlesen…)

__________________________________

Das Tangram-Puzzle

Das Tangram (auch Siebenschlau oder Weisheitsbrett genannt) ist ein altehrwürdiges chinesisches Geometrie-Spiel: Aus nur sieben Steinen eines Quadrates, nämlich fünf Dreiecken, einem Quadrat und einem Parallelogramm lassen sich die vielfältigsten Figuren (Pflanzen, Tiere, Menschen u.v.a.) legen, wobei immer alle sieben Steine verwendet werden müssen. Sie sollen sich berühren, dürfen sich aber nicht überlappen.

Schon in der uralten Kultur Chinas bedeutete das Quadrat die reinste Form einer Fläche, in sich vollkommen, und beim Tangram wird dieses in sich ruhende Quadrat nun aufgelöst in eine endlose Bewegung, wird es durch unablässige Veränderung zum Ausgangspunkt ungeahnter Gebilde, durch das Zusammenspiel seiner festen Elemente zum Quell des Neuen.
Die ersten Tangram-Bücher wurden zur Zeit des Ch’ing-Kaisers Chia Ch’ing (1796-1820) gedruckt, die früheste uns überlieferte Tangram-Publikation dort stammt aus dem Jahre 1813, doch das Grundprinzip des Spiels dürfte im asiatischen Raum schon lange vor  Christi Geburt weit verbreitet gewesen sein. Eine frühe erste Veröffentlichung in Europa datiert aus dem Jahre 1805.

Inzwischen hat das Tangram einen wahren Siegeszug durch alle Kontinente angetreten, ist Gegenstand zahlreicher Bücher und Sammlungen geworden – und lädt unvermindert anregend und spannend ein zum Nachdenken, zum Knobeln, zum Sinnieren,  ja vielleicht gar zum Philosophieren über die ewige Veränderung des ewig Gleichen…

Im «Glarean Magazin» finden sich regelmäßig interessante und berühmte Tangram-Aufgaben.  Dabei wird das Lege-Puzzle erleichtert, wenn man sich aus Karton die sieben Grundelemente zurechtschneidet.
Sollten unter unseren Leserinnen und Lesern vielleicht sogar Tangram-«Erfinder» sein, so sind sie freundlich eingeladen, uns ihre neuen Figuren als Grafik-Datei zu senden!  (we)

Ein Beispiel

Legen Sie mit den Tangram-Elementen die folgende Figur

Weiterlesen »

Das klassische Glarean-Tangram (51)

Legen Sie mit den Tangram-Elementen die folgende Figur

Tangram_051_Aufgabe_Glarean MagazinLösung: —>(weiterlesen…)

__________________________________

.Das Tangram-Puzzle

Das Tangram (auch Siebenschlau oder Weisheitsbrett genannt) ist ein altehrwürdiges chinesisches Geometrie-Spiel: Aus nur sieben Steinen eines Quadrates, nämlich fünf Dreiecken, einem Quadrat und einem Parallelogramm lassen sich die vielfältigsten Figuren (Pflanzen, Tiere, Menschen u.v.a.) legen, wobei immer alle sieben Steine verwendet werden müssen. Sie sollen sich berühren, dürfen sich aber nicht überlappen.

Schon in der uralten Kultur Chinas bedeutete das Quadrat die reinste Form einer Fläche, in sich vollkommen, und beim Tangram wird dieses in sich ruhende Quadrat nun aufgelöst in eine endlose Bewegung, wird es durch unablässige Veränderung zum Ausgangspunkt ungeahnter Gebilde, durch das Zusammenspiel seiner festen Elemente zum Quell des Neuen.
Die ersten Tangram-Bücher wurden zur Zeit des Ch’ing-Kaisers Chia Ch’ing (1796-1820) gedruckt, die früheste uns überlieferte Tangram-Publikation dort stammt aus dem Jahre 1813, doch das Grundprinzip des Spiels dürfte im asiatischen Raum schon lange vor  Christi Geburt weit verbreitet gewesen sein. Eine frühe erste Veröffentlichung in Europa datiert aus dem Jahre 1805.

Inzwischen hat das Tangram einen wahren Siegeszug durch alle Kontinente angetreten, ist Gegenstand zahlreicher Bücher und Sammlungen geworden – und lädt unvermindert anregend und spannend ein zum Nachdenken, zum Knobeln, zum Sinnieren,  ja vielleicht gar zum Philosophieren über die ewige Veränderung des ewig Gleichen…

Im «Glarean Magazin» finden sich regelmäßig interessante und berühmte Tangram-Aufgaben.  Dabei wird das Lege-Puzzle erleichtert, wenn man sich aus Karton die sieben Grundelemente zurechtschneidet.
Sollten unter unseren Leserinnen und Lesern vielleicht sogar Tangram-«Erfinder» sein, so sind sie freundlich eingeladen, uns ihre neuen Figuren als Grafik-Datei zu senden!  (we)

Ein Beispiel

Legen Sie mit den Tangram-Elementen die folgende Figur

Weiterlesen »