Charlotte Ueckert: Ein Spruch (Vier Gedichte)

"Beim Hindernislauf", "Ein Spruch", "Die Ratten sind weg" und "Wie Sprache funktioniert" - so heissen die Gedichte von Charlotte Ueckert im Glarean Magazin.

Peter Klusen: Augenzwinkernd (Lyrik)

Peter Klusen legt mit seinem «augenzwinkernd – lyrische kammersinfonie in drei sätzen» Gedichte vor, die oszillieren zwischen Ironie und Melancholie.

Matthias Berger: Drei Zeit-Gedichte

Die jüngste Lyrik von Matthias Berger: Drei Zeit-Gedichte eröffnet dem Leser keine leichte Welt, gibt sich bildschwer, sprachfinderisch, eindringlich...

Christl Greller: Ich denke positiv – Gedichte

Hier sind erstmals die beiden Gedichte "Ich denke positiv" und "Hirngespinst" der Wiener Konzeptionistin und Texterin Christl Greller publiziert.

Matthias Berger: Zwei Gedichte

Lyrik von Matthias Berger - das bedeutet assoziationsträchtige Wortspiele voll mit prallem Leben, bis hin zu ausgelassener, ja orgiastischer Sprache.

Gedicht des Tages: Naturgedicht (Charles Bukowski)

Das Gedicht des Tages von Charles Bukowski hat die Natur zum Gegenstand - doch der Underground von Amerikas berühmtestem Undergrounder ist immer präsent...

Matthias Berger: Laubkühl (Zwei Gedichte)

Die zwei neuen Beispiele der Lyrik von Matthias Berger: Laubkühl (Gedichte) geben sich sprachverspielt, experimentell, hermetisch, aber sehr klangschön.

Gedicht des Tages: Der Blumengarten (Bertolt Brecht)

Das Gedicht des Tages (Bertold Brecht) heißt "Der Blumengarten" und zeigt den legendären Theater-Autoren Brecht mal von einer besonders "lyrischen" Seite...