Ausschreibungen für internationale Literatur-Wettbewerbe

Lese­zeit für die­sen Bei­trag: ca. 2 Minu­ten

Technik – Fluch oder Segen?

Münchner Schreiberlinge -Literatur-Wettbewerb - Mensch-Gemacht - Dezember 2022 - Ausschreibungen Glarean MagazinDie neunte Antho­lo­gie der „Münch­ner Schrei­ber­linge“ wid­met sich dem Thema „Mensch-Gemacht“.
Die Tech­nik: „Fluch oder Segen“? Hierzu wer­den unver­öf­fent­lichte lite­ra­ri­sche Bei­träge gesucht, die eben die „Inter­ak­tion Mensch und Tech­nik“ zum Gegen­stand haben.
Ein Text-Bei­trag sollte zwi­schen 15’000 und 20’000 Zei­chen lang sein und kann, muss aber nicht einen Bezug zu Mün­chen haben, wobei das lite­ra­ri­sche Genre (Lyrik, Kurz­prosa u.a.) keine Rolle spielt.
Ein­sende-Schluss ist am 30. April 2023, hier sind die nähe­ren Details des Wett­be­wer­bes nachzulesen. ♦

Lesen Sie im GLAREAN MAGAZIN wei­tere Aus­schrei­bun­gen zu Literaturwettbewerben

… sowie zum Thema Tech­nik über P. Maset: Wör­ter­buch des tech­no­kra­ti­schen Unmenschen


Singe den Zorn, o Göttin“

Zorn der Götter - Literaturwettbewerb des Dichtungsrings - Ausschreibungen Glarean MagazinUnter die­ses Motto – dem Epos „Ilias“ von Homer ent­nom­men – stellt die Lite­ra­tur­zeit­schrift Dich­tungs­ring ihre geplante Antho­lo­gie für das Heft 63/2023. Gesucht wer­den unver­öf­fent­lichte Gedichte, Kurz­prosa-Texte und Essays. Die Länge eines Bei­tra­ges sollte 8’000 Zei­chen nicht überschreiten.
Pro Autor ist die Ein­sen­dung eines Wer­kes erlaubt (Prosa, Essay, Drama), bei lyri­schen Arbei­ten maxi­mal fünf Gedichte.
Ein­sende-Schluss ist am 5. Februar 2023, hier fin­den sich die wei­te­ren Ein­zel­hei­ten der Aus­schrei­bung. ♦

Lesen Sie im GLAREAN MAGAZIN zum Thema Lite­ra­tur-Antho­lo­gien auch über San­dra Kegel: Pro­sa­ische Pas­sio­nen (Short Stories)


Ineinandergreifen verschiedener Kulturen

Hohenems Literatur-Wettbewerb - Kulturen - Dezember 2022 - Ausschreibungen Glarean MagazinDas Kul­tur­re­fe­rat von Hohen­ems schreibt sei­nen inter­na­tio­na­len Lite­ra­tur­preis 2023 für Pro­sa­texte aus. Diese sol­len „in lite­ra­risch über­zeu­gen­der Weise und in freier The­men­wahl das Inein­an­der­grei­fen ver­schie­de­ner kul­tu­rel­ler Tra­di­tio­nen und bio­gra­phi­scher Prä­gun­gen vor dem Hin­ter­grund einer sich bestän­dig wan­deln­den Gegen­wart thematisieren“.
Ein­sende-Schluss ist am 13. Februar 2023, hier sind die Details nachzulesen. ♦

Lesen Sie im GLAREAN MAGAZIN zum Thema Kul­tu­ren auch über B. Zizek (Hrsg): For­men der Aneig­nung des Fremden


Der GLAREAN-Her­aus­ge­ber bei INSTAGRAM


Kommentare sind willkommen! (Keine E-Mail-Pflicht)