18. Carl von Ossietzky Kompositionspreis für Bläser

Ungefähre Lesezeit für diesen Beitrag: 1 Minute

Werke für Bläserensemble und Schlagwerk gesucht

18. Carl von Ossietzky Kompositionspreis für Bläser - Ausschreibung Glarean Magazin

Das Institut für Musik der Oldenburger Carl von Ossietzky Universität will mit seinem aktuellen Kompositionswettbewerb das Repertoir für Bläserensemble und Schlagwerk weiter ausbauen: „In zahlreichen europäischen Ländern hat sich seit vielen Jahren eine Blasmusik-Szene etabliert, in der Melodien aus  der Volksmusik mit Jazz- und Rockelementen vermischt werden. Kompositionen, die für den Wettbewerb eingereicht werden, sollen sich in diesem Genre bewegen“. Eine frei gewählte „authentische Volksmelodie“ aus Europa soll dabei die Grundlage der Kompositionen sein.
Die Dauer der jeweils eingereichten Stücke soll maximal zehn Minuten betragen und einen mittleren Schwierigkeitsgrad nicht überschreiten. Die Teilnahme ist nicht an eine Altersgrenze gebunden. Einsende-Schluss ist am 31. Dezember 2018, hier finden sich die weiteren Einzelheiten der Ausschreibung. ♦

Lesen Sie im Glarean Magazin auch die Ausschreibung zum
Basler Kompositionswettbewerb 2019

...und wie ist Ihre Meinung zu diesem Beitrag?