Wer bin ich? (Woman Power Schriftstellerin)

Mikrokosmische Schilderungen mit universalem Aussagegehalt

von Wal­ter Ei­gen­mann

Portrait der gesuchten Schriftstellerin in "Wer bin ich? (Mai 2011)
Por­trait der ge­such­ten Schrift­stel­le­rin in „Wer bin ich?

Als Toch­ter ei­nes Mis­sio­nars hatte auch ich eine Mis­sion: Schon früh war mir die Ver­mitt­lung zwi­schen fern­öst­li­cher und west­li­cher Kul­tur so­wohl in mei­ner bel­le­tris­ti­schen Ar­beit als auch in mei­nem Pri­vat­le­ben ein zen­tra­les An­lie­gen. Er­zo­gen in China, aber spä­ter dann Li­te­ra­tur­pro­fes­so­rin in Ame­rika, bil­de­ten auch Ras­sen­gleich­heit und Völ­ker­ver­stän­di­gung die ethi­schen Grund­la­gen mei­ner Ro­mane, Bio­gra­phien, Dra­men, Es­says und Ge­dichte.
Li­te­ra­risch tru­gen da­bei meine Über­hö­hung des Rea­lis­mus durch bi­bli­sche und asia­ti­sche Stil­ele­mente so­wie die Ver­bin­dung mi­kro­kos­mi­scher Schil­de­rung mit uni­ver­sa­lem Aus­sa­ge­ge­halt ganz we­sent­lich zum Welt­ruhm mei­nes viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten Schaf­fens bei.

Also:

Wer bin ich?

Ein Gedanke zu “Wer bin ich? (Woman Power Schriftstellerin)

Kommentare sind willkommen! (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)