Alexandra Fink: Mit 50 Witzen zum Notenlese-Profi

Keine Angst vorm hohen C

von Wal­ter Ei­gen­mann

Alexandra Fink: Mit 50 Notenwitzen zum Notenlese-Profi (Nepomuk Verlag)
Alex­an­dra Fink: Mit 50 No­ten­wit­zen zum No­ten­lese-Profi (Ne­po­muk Ver­lag)

Wenn’s darum geht, jun­gen und jüngs­ten In­stru­men­tal- oder Ge­sangs­zög­lin­gen ge­läu­fi­ges No­ten­le­sen bei­zu­brin­gen, füh­ren be­kannt­lich zahl­rei­che Wege nach Rom. Eine ver­gnüg­li­che Art, Kin­dern (im le­se­fä­hi­gen Al­ter) die oft nur schwer im Ge­dächt­nis haf­ten­den No­tena­men ein­zu­ver­lei­ben, prä­sen­tiert nun Alex­an­dra Fink im Mu­sik­ver­lag Ne­po­muk. «Mit 50 No­ten­wit­zen zum No­ten­lese-Profi» nennt sich das Heft, wel­ches mit sei­nem hal­ben Hun­dert an Rät­seln, Wit­zen und an­de­ren Spaß-Knif­fe­leien klei­nere oder auch grö­ßere No­vi­zen in die Ge­heim­nisse des rich­ti­gen Le­sens der schwar­zen Punkte auf den fünf Li­nien ein­füh­ren will. Da­bei ha­ben die an­ge­hen­den Prima-Vista-Ex­per­ten bei je­der Auf­gabe Buch­sta­ben­lü­cken zu fül­len, um den In­halt der wit­zi­gen Sprü­che ent­schlüs­seln zu kön­nen.

Gemächlicher Aufbau des Materials

Das Heft – hier in der Aus­gabe für Violin-&Bass-Schlüssel –  ist pro­gres­siv auf­ge­baut, wei­tet den Ton­raum suk­zes­sive aus, und be­ginnt erst mit den bei­den Schlüs­seln ge­trennt, um sie dann ab­wech­selnd und schließ­lich bunt ge­mischt (quasi als Kla­vier­stimme) zu brin­gen.
Allzu kom­pli­ziert geht’s da­bei nicht zur Sa­che, die Au­to­rin be­schränkte sich auf 1 «Kreuz» und 1 «Be», und au­ßer­dem ist je­weils aus­schließ­lich die Ton­höhe ge­fragt:

Alexandra Fink: Mit 50 Notenwitzen zum Notenlese-Profi (Tonumfang)
Alex­an­dra Fink: Mit 50 No­ten­wit­zen zum No­ten­lese-Profi (Ton­um­fang)

Wer also als Musiklehrer/in noch ein biss­chen Haus­auf­ga­ben-Ma­te­rial sucht, um den «hart­nä­cki­gen» Fäl­len un­ter der Schü­ler­schaft in Sa­chen No­ten­ka­pie­ren auf amü­sante Weise zu mehr «Pra­xis» zu ver­hel­fen, holt sich diese 50 Sprü­che und ver­teilt sie wohl­do­siert. Na­tür­lich ist dies Werk der Töss­ta­ler Au­to­rin – sie lebt als frei­schaf­fende Il­lus­tra­to­rin in Ta­b­lat – auch fürs Selbst­stu­dium von er­wach­se­nen An­fän­gern gut ge­eig­net. Ein Heft mit Trai­nings­wert – nütz­lich! ■

Alex­an­dra Fink, Mit 50 No­ten­wit­zen zum No­ten­lese-Profi (Aus­gabe Violin-&Bassschlüssel), Ne­po­muk Ver­lag Ba­sel (Breit­kopf-Här­tel), 56 Sei­ten, ISMN M-50009-278-0

Leseprobe

Alexandra Fink: Mit 50 Notenwitzen zum Notenlese-Profi (Probeseite mit Rätsel)
Alex­an­dra Fink: Mit 50 No­ten­wit­zen zum No­ten­lese-Profi (Pro­be­seite mit Rät­sel)

Kommentare sind willkommen! (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)