Aufgeschnappt: Wagner im Staat Israel geächtet

Richard Wagner in Israel immer noch gebannt

von Walter Eigenmann

Winifred Wagner - Schwiegertochter und Hitler-Freundin - Glarean Magazin
Massenmörder und Wagner-Verehrer Adolf Hitler mit Wagner-Schwiegertochter Winifred auf dem Bayreuther Festspiel-Hügel

Nach wie vor scheint die Musik des deutschen Opern-Genies Richard Wagner in Israel absolut unerwünscht zu sein. Und gemäß David Stern, dem neuen Music Director der Israeli Opera in Tel Aviv, wird sich daran auch in Zukunft nichts ändern.
Denn obwohl das Oberste Gericht Israels vor einigen Jahren entschied, dass es nicht verboten sei, im Lande Wagner-Musik zu spielen, ist der geniale Romantiker und «Tristan»-Schöpfer für viele Israelis ein Sinnbild für die Kultur der deutschen Nationalsozialisten und antisemitischen Ideologien. Dirigent Stern unlängst im «Wall Street Journal» dazu: «Das ist kein großer Verlust für das israelische Publikum, es gibt vieles anderes, das es sich in Israel zu dirigieren lohnt.»

Dein Kommentar ist uns willkommen!