Christl Greller: Ich denke positiv – Gedichte

Ich denke positiv

ich denke positiv

schminke mir ein lachen ins gesicht.
schminke mir ein lachendes gesicht.
denke positiv, während
sich die netze enger ziehen.
der boden ruhlos. bitter
der himmel und ohne
antwort.
ich denke positiv.
fauchend
der schwingenschlag der zukunft. ihr
schatten blutunterlaufen.
ich denke positiv.
male die mundwinkel höher,
entblösse die zähne.
vom grinsen
schmerzt das gesicht.

oje – oje –
beim schicksal hilft kein schmäh.

hirngespinste

tanzen hirngespinste über
die eislaufglätte des
intellekts. es
gibt nichts zarteres.
verstecken sich in ecken, rollen
schabernakschnell,
leicht, gespenstergleich
durchs geschaute  –  wie
bällchen von lurch unter
betten auf spiegelpoliertem
parkett.
hirngespenster, herzgespinste,
auffliegend im
wimpernschlag der sehnsucht.
das scheue wild der
fantasie.


Christl Greller

Geb. 1940 in Wien, zuerst Werbetexterin, seit 1995 literarisch vielseitig tätig  als Lyrikerin und Kurz-Prosaistin, zahlreiche Buch- und Anthologie-Publikationen,  lebt in Wien

Kommentare sind willkommen!