Kristiyana Valcheva: «Gefoltert in Libyen»

.

«Ich bin in der Hölle gewesen»

valcheva_hoelle.jpgZusammen mit vier weiteren bulgarischen Krankenschwestern wurde Kristiyana Valcheva in Libyen angeklagt, vorsätzlich über 400 Kinder mit dem tödlichen HI-Virus infisziert zu haben. Ihre libyische Gefangenschaft zog sich acht lange Jahre hin – unter grausamster körperlicher Folter und psychologischer Tortur.
Nachdem Valcheva nun wieder freigelassen werden musste, schrieb sie – gemeinsam mit der bulgarischen Fernseh-Journalistin Miroluba Benatova und der französischen Buch-Autorin Marie-Thérèse Cuny als Co-Autorinnen – in einem erschütternden Report die Wahrheit und die politischen Hintergründe ihres Leidensweges nieder. (gm)

Kristiyana Valcheva, Ich bin in der Hölle gewesen, Droemer/Knaur-Verlag, 272 Seiten, ISBN 978-3426781562

.

.

.

.

.

.

.

Ihre Meinung ist willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s