Matthias Berger: Laubkühl (Gedicht)

Laubkühl

laub­kühl
ge­bor­gen

farn­dun­kel
um­s­argt

vom herz her
ein
hir­sche­ner puls

Klebt Reif
an er­stor­be­nen Zwei­gen
und kalte Erde
wird weiß
Sinkt Milch­dampf
aus tau­send Him­meln
will Win­ter sein
in al­ler Welt.


matthias-berger.jpgMat­thias Ber­ger

Geb. 1961, auf­ge­wach­sen bei Bern, Stu­dium der evang.-ref. Theo­lo­gie in Bern und Nai­robi, acht Jahre Ge­mein­de­pfarr­amt, vier Jahre Psych­ia­trie­seel­sorge, seit 4,5 Jah­ren Ge­fäng­nis­seel­sor­ger in Pfäffikon(ZH) und seit vier Jah­ren Spi­tal­seel­sor­ger in Bül­ach, lebt in Zü­rich

Kommentare sind willkommen! (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)